Logo MusicalSpot

Gerrit Herickshericks gerrit 01

5 Fakten

Geburtsdatum/-ort:
26. Januar in Ahaus

Stimmlage/-fach:
hoher Bariton / Tenor

Ausbildung Bühne:
Hamburg School of Entertainment, Abschluss: Musiktheaterdarsteller

allererste Bühnenerfahrung:
Im Kinderkarten führten wir ein kleines Stück auf, über einen Löwenzahn der zur Pusteblume wird. Ich spielte den Löwenzahn. Da ich allerdings immer schon ein großer Tagträumer war, waren meine Gedanken ganz woanders und ich habe Einsätze verpasst oder auch meinen Text vergessen.

erstes Profi-Engagement:
Musical: "Rent", Grünspan, Hamburg, 2013
Rolle: Ensemble
QuickSpot

 

 

 

5 Fragen an Gerrit Hericks  

Wie entstand der Wunsch, einen Bühnenberuf zu ergreifen?
Den Wunsch Sänger zu werden hatte ich bereits mit sechs Jahren und das hat sich auch im Laufe der Kindheit nicht geändert. Das Singen in verschiedenen Bands und Chören bestärkte diesen Wunsch noch mehr. Nach dem Abitur wählte ich allerdings erst einmal die sichere Variante und studierte Musik auf Lehramt in Köln. Das Studium brach ich jedoch nach zwei Jahren ab, da ich an der Hamburg School of Entertainment angenommen wurde. Der Ruf der Bühne war einfach stärker.

Was ist für Sie das Wichtigste an Ihrem Beruf?
Für mich ist das Wichtigste, als Darsteller Inhalte zu vermitteln. Theater ohne Inhalt, das nur noch dazu da ist, den Zuschauer leicht zu berieseln, ist für mich eher uninteressant. Man möchte einen Unterschied machen, einen Eindruck hinterlassen und, wenn auch nur für einen kurzen Moment, den Zuschauer aus seiner Welt herausholen und zum Nachdenken anregen. Eine Eigenschaft des Theaters, die heute manchmal etwas vernachlässigt wird.

Was war Ihr bisher eindrücklichster Bühnenmoment?
Vor zwei Jahren habe ich selbst angefangen, Konzerte zu produzieren und von Grund auf auf die Beine zu stellen. Es ist ein unheimlich erfüllendes Gefühl nach monatelanger Vorbereitung, Sponsoren-Suche, Werbung, Proben und auch schlaflosen Nächten das Publikum am Ende eines gelungenen Abends nach Hause schicken zu können.

Was wünschen Sie sich von Ihrem Publikum?
Vom Publikum würde ich mir mehr Offenheit für neue Stücke wünschen. Es gibt viele kleine Diamanten abseits des Mainstream-Musicals, bei denen man ruhig mal einen Besuch riskieren kann. Es muss nicht jedes Jahr "König der Löwen" oder "Mamma Mia" sein. Vielleicht gehen Sie das nächste Mal in ein Musical, von dem Sie noch nichts gehört haben und sind überrascht, was für einen fantastischen Abend Sie haben und mit wie viel Herzblut die Darsteller ans Werk gehen.

Welche beruflichen Aktivitäten gibt es außerhalb der Musicalbühne?
Ich werde weiterhin Konzerte produzieren und dies auch über die nächsten Jahre ausbauen und erweitern. Meine Haupttätigkeit auf der Bühne soll das allerdings nicht beeinträchtigen. Ebenso ist Regie ein Bereich der mich sehr reizt und in dem ich langfristig auch Fuß fassen möchte.

offizielle Internetpräsenzen des Künstlers

Webseiten: www.gerrit-hericks.de (noch in Überarbeitung)
Facebook: Gerrit Hericks Music