Logo MusicalSpot

Udo Eickelmanneickelmann 01

5 Fakten

Geburtsdatum/-ort:
3. Juli in Ibbenbüren

Stimmlage/-fach:
hoher Bariton (Baritenor)

Ausbildung:
Bühne:
Hochschule für Musik und Theater, Leipzig
sonstige Berufsausbildung: Energieelektroniker

allererste Bühnenerfahrung:
Als ich sieben Jahre alt war, bin ich in den Kinderchor unserer Musikschule eingetreten. Einmal im Jahr gab es ein größeres Bühnenprojekt. Mein erstes Musical hieß "Wigwam Melodie", ich spielte einen Unterhäuptling.

erstes Profi-Engagement:
Musical: "Lautrec", Theater Gera/Altenburg, 2002, deutschsprachige Erstaufführung
Rolle: im Ensemble

QuickSpot

 

 

 

5 Fragen an Udo Eickelmann 

Wie entstand der Wunsch, einen Bühnenberuf zu ergreifen?
Mit 17 stieß ich eher per Zufall zu einer Theatergruppe in meiner Heimatstadt. Eigentlich wollten wir uns mit dem Schulchor dort als Background-Chor für das Stück "Linie 1" bewerben. Doch ich konnte am eigentlichen Vorsingtermin nicht und wurde zum Einzelcasting gebeten. Danach wurden mir dann mehrere Rollen angeboten. Bereits am ersten Tag der Proben hatte ich Blut geleckt und mir wurde ziemlich schnell klar, dass Schauspiel der Beruf ist, den ich ausüben wollte.

Was ist für Sie das Wichtigste an Ihrem Beruf?
1. Ehrlichkeit. Wenn man das, was man auf der Bühne sagt oder singt, in dem Moment nicht meint oder denkt, dann schaltet der Zuhörer/-schauer schnell ab. Deswegen steht das ehrliche "Spiel" an erster Stelle. Eigentlich ist der Begriff Schauspieler wörtlich genommen total falsch. Denn etwas zur Schau stellen oder spielen bedeutet immer, etwas künstlich zu produzieren oder nicht wirklich ernst zu meinen. Die englische Bezeichnung actor finde ich da  wesentlich passender. Denn darin steckt "act = handeln".
2. Zuhören!
3. Leidenschaft.

Was war Ihr bisher eindrücklichster Bühnenmoment?
Die eindrücklichsten Erlebnisse waren wohl die Vorstellungen von Leonard Bernsteins "Candide", in denen ich die Titelrolle mit einem riesigen Sinfonieorchester singen durfte, und der Moment, als ich zum ersten Mal in "Tanz der Vampire" als Graf von Krolock im Theater des Westens auf der Bühne stand.

Was wünschen Sie sich von Ihrem Publikum?
Dass das Publikum zuhören möchte, dass es sich fallen lässt und sich von uns oben auf der Bühne entführen lässt. Und dass es dazu bereit ist, mitzudenken und mitzufühlen.

Welche beruflichen Aktivitäten gibt es außerhalb der Musicalbühne?
Momentan habe ich für weitere berufliche Aktivitäten gar keine Zeit.

offizielle Internetpräsenzen des Künstlers

Webseite: www.udoeickelmann.de (momentan im Umbau)
Facebook: Udo Eickelmann - Sänger & Schauspieler