Logo MusicalSpot

Carsten Lepperlepper 01

5 Fakten

Geburtsdatum/-ort:
29. Oktober in Reken/Westfalen

Stimmlage/-fach:
Tenor

Ausbildung:
Bühne:
Schauspielstudium Hochschule des Saarlandes für Musik und Theater, Saarbrücken, Abschluss: Diplom-Schauspieler; Musical-Aufbaustudium, Stella Academy, Hamburg
sonstige Berufsausbildung:
Reiseverkehrskaufmann

allererste Bühnenerfahrung:
Peter Pan an der Freilichtbühne Coesfeld

erstes Profi-Engagement:
Schauspiel: "Sigmunds Freude", Staatstheater Saarbrücken, 1998 (während der Ausbildung)
Rolle: Bill
Musical: "Aspects of Love", Theater Bern, 1999 (nach der Ausbildung)
Rolle: Alex Dillingham

QuickSpot

 

 

 
Fünf Fragen an Carsten Lepper

Wie entstand der Wunsch, einen Bühnenberuf zu ergreifen?
Seit meiner Kindergarten-Zeit und der ersten Berührung mit dem Millowitsch-Theater in Köln. Ich war fasziniert von dem Vorhang: auf-zu-auf-zu - und jedes Mal sah das Bühnengeschehen anders aus.

Was ist für Sie das Wichtigste an Ihrem Beruf?
Kreativität und kein Stillstand. Wenn ich etwas "zu lange" mache, muss ich etwas Neues zum "Fressen" bekommen. Stehenbleiben ist ein No-Go. Ich bin Doppel-Skorpion im Sternzeichen, die Menschen da draußen, die sich damit auskennen, wissen was das heißt ;-)

Was war Ihr bisher eindrücklichster Bühnenmoment?
Da gibt es viele. Mein emotionalster Moment war sicherlich die "Elisabeth"-Premiere in Essen. Ich wurde überwältigt von dem großen Erfolg. Es war meine erste Großproduktion und ich wusste bis dato nicht, was das tatsächlich bedeutet. Pia Douwes und später Maike Boerdam an meiner Seite waren ein Traum.

Was wünschen Sie sich von Ihrem Publikum?
Ich wünsche mir, dass das Publikum so neugierig wird wie wir Künstler und beispielsweise auch mal in fremde Stücke geht. Der Musicalfan tut das, aber davon kann das Musical an sich nicht leben. Ob Stadttheater oder long-run-Produktion, überall gibt es auch mal etwas Neues. Es wäre schön, wenn mehr Menschen das mit uns ausprobieren und entdecken. Musical ist immer im Wandel, das ist das Schöne an diesem Genre.

Welche beruflichen Aktivitäten gibt es außerhalb der Musicalbühne?
Neben meiner Tätigkeit als Sänger coache ich seit Jahren KünstlerInnen im Bereich Musiktheater. Meist gebe ich Einzelstunden zur Vorbereitung für Hochschulvorsprechen oder Auditions. So habe ich einige meiner Schützlinge schon an Hochschulen oder auch in long-run-Produktionen in Hauptrollen untergebracht. Wenn es die Zeit erlaubt, biete ich auch Wochenendworkshops an, das macht mir große Freude. Ich liebe das Arbeiten in der Gruppe und fördere gerne den Musicalnachwuchs. Ich habe auch schon etwas völlig anderes ausprobiert und für einen großen Autokonzern einen Werbespot in Holland gedreht. Das war Neuland für mich, aber sehr spannend und eine großartige Aufgabe, die in diesem Team unglaublichen Spaß gemacht hat. Künftig möchte ich mich auch gerne als Regisseur im Musicaltheaer einbringen. Es wird nämlich Zeit, dass da auch etwas im Bereich Musiktheater passiert. Ich würde mich freuen im Bereich Regie an einem Stadttheater in Deutschland zu debütieren. Einfach mal die Daumen drücken!

offizielle Internetpräsenz des Künstlers

Webseite: www.carstenlepper.com